You are currently browsing the monthly archive for March 2018.


Schröder Tagesspiegel

Christian Schröder hatte im Tagesspiegel behauptet, Merkels Grenzöffnung sei rechtmäßig. Das bestätige der Generalbundesanwalt und der europäische Gerichtshof. Die Behauptung der “gemeinsamen Erklärung” um Vera Lengsfeld, die Flüchtlingspolitik Angela Merkel sei nicht nur rückwärtsgewandt sondern falsch. Leserbriefschreiber begegnet er mit oben eingestelltem Serienbrief.  Seine Interpretation deutschen Rechts ist allenfalls trivial und grenzt an Rechtsbeugung. Lesen Sie meine Antwort: Read the rest of this entry »

Advertisements

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Die NZZ ist wohl die beste deutschsprachige Zeitung. Sie ist langsam zum Korrektiv der selbstzensierenden deutschen Medienlndschaft geworden. Grund genug, sich auf das gestrige NZZ-Podium im ehemaligen Staatsratsgebäude zu freuen. Doch die Diskussion scheiterte wohl an ihrem ambitioniertem Thema und den zu wenig originellen Gästen: “Blaupause Schweiz” war eine gute Idee, wenn man die Schweiz mit der Bundesrepublik verglichen hätte und nicht gleich mit Europa. So waren Kubicki und co. geneigt, das Publikum mit Althergebrachtem zu langweilen.  Read the rest of this entry »

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Geschichtsbewusste Menschen sollten sich daran erinnern, dass einst Österreich das erste Land war, das – vermeintlich freiwillig – an das Dritte Reich angeschlossen wurden. Mit der daraus resultierenden Zurückhaltung ist nun Schluss. Unter den Besserwissern, die die Pressefreiheit und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk aufgrund eines Tweets des (FPÖ-)Vizekanzlers ist das Who is Who des deutschen öffentlich-rechtlichen Journalisten vertreten. In ihrem offenen Brief an den Österreichischen Bundeskanzler schenken sie den populistischen Ungarn und Polen gleich auch noch einen ein und extrapolieren sich als die wahre moralische Instanz Europas. Das ist die wahre Grundversorgung. Read the rest of this entry »

Advertisements