You are currently browsing the monthly archive for June 2016.

Terroropfer 2

In den besetzten Gebieten brach ein Terrorist in ein Kinderzimmer ein und erstach ein 13-jähriges Mädchen. Das ist deutschen Medien nicht mal eine Meldung wert. Warum?

Read the rest of this entry »

Advertisements

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Der Austritt der Briten aus der Europäischen Union sollte Anlass sein, zu überlegen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Als einst Churchill die “Vereinigten Staaten von Europa” forderte, war die Welt noch eine andere. Trotzdem verfolgt die Eurokratie dieses Ziel als Selbstzweck.

Die Kombination aus Alarmismus und Dilletantismus bei den Staatenlenkern und der Europäischen Kommission und die realitätsferne, sensationsgeile Berichterstattung über den Brexit  veranlasst mich, hier meine Sicht darauf umfassend, wenn auch schlaglicht- und holzschnittartig zu formulieren.  Read the rest of this entry »

Die Europäische Union ist kein Selbstzweck. Wenn der Überflieger Elmar Brok (CDU) erklärt, man müsse mit den Briten hart verhandeln, damit es keine Nachahmer gebe, ist nicht nur seine Arroganz nicht zu ertragen. Es gibt die EU nicht, damit er sich seit Jahrzehnten in Brüssel einen gut alimentierten Lenz macht. Sondern, damit es uns besser geht als ohne diesen Staatenbund. Und wenn man Brok oder den gerne mal betrunkenen Junker hört und sieht, kommen einem daran berechtigte Zweifel. Die Briten haben uns allen einen Dienst erwiesen. Denn nun rutschen diese Figuren alle auf einer schiefen Ebene.  Read the rest of this entry »

Spätestens seit der Finanzmarktkrise 2010 hat die Politik den Markt dominiert und in Europa herrscht die Zentralverwaltungswirtschaft über den freien Willen der Menschen. Der BREXIT wird den Menschen in Europa die Augen öffnen.  Nicht sie sind abhängig vom politisch-medialen Komplex sondern umgekehrt.Der Souverän meldet sich zurück.
Read the rest of this entry »