You are currently browsing the monthly archive for January 2018.

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Vor einem Jahr, als Küstenbarbie Manu Schwesig (eine Beleidigung für alle schönen Frauen von Ost- und Nordsee) noch dachte, sie bliebe Familienministerin, eiste sie einen Etat von 105 Mio. Euro los: Für den Kampf gegen “Rechts”, um ihre Klientel zu bedienen und im Vorfeld des Wahlkampfs 2017 ihre Politik populär zu machen. Einer der Profiteure ist ein gewisser Professor mit drei ff (einem vor zwei nach  dem ei),  der sicher einen ordentlichen Batzen für ein Gefälligkeitsgutachten über die Kriminalitätsentwicklung von Flüchtlingen aller Art in Niedersachsen abstaubte. Welchen Aufwand Pfeiffer darauf verwandte, seine Hypothese zu bestätigen, kann man daran ermessen, dass er ein ganzes Jahr brauchen würde, um die paar Zahlen und Fälle zu analysieren.

Read the rest of this entry »

Advertisements
Advertisements