Heute wird laut der Tagesschau im Rahmen einer festlichen Gala der sogenannte “CIVIS Medienpreis” verliehen, der Medienbeiträge auszeichnet, die sich für “Integration und Vielfalt in Europa” einsetzen. Gut, dass die Tagesschau darüber berichtet, denn sonst hätte sich nun wirklich keine Sau für diese Veranstaltung interessiert. Dabei lohnt es sich in diesem Fall genauer hinzusehen, denn es wird nach einem kurzen Blick auf die Internetseite der “CIVIS Medienstiftung” klar, wer für diese Aktion aufkommt: Der Gebührenzahler.

Unter den beiden Schirmherren und Grußaugüsten Christian Wulff und Jerzy Buzek trifft sich die öffentlich-rechtliche Schickeria und feiert sich selber und die krampfhaft als “Europa” bezeichnete EU ab. Gesellschafter der Stiftung sind der WDR (stellvertretend für die ARD) und die Freudenberg Stiftung GmbH, eine Einrichtung, die “Projekte im Bereich der gleichberechtigten Teilhabe ethnisch-kultureller Minderheiten fördert und initiiert”, was sie dazu berechtigt, indirekt von Rundfunkgebühren zu profitieren, ist nicht ganz klar. Aber es verwundert nicht, dass diese “CIVIS” genannte und als Stiftung getarnte Freizeitbeschäftigung in Kuratorium, Jury und Beirat all jene versammelt hat, die vor allem von den Zwangsgeldern der GEZ-Opfer profitieren. Im Kuratorium sitzen:

Monika Piel, Intendantin Westdeutscher Rundfunk (ARD-Vorsitzende) | Prof. Dr. Jutta Limbach, Präsidentin Goethe-Institut a. D. | Christian Achilles, Sparkassen-Finanzgruppe | Boris Bergant, Berater des Intendanten, RTV Slovenia | Erik Bettermann, Intendant Deutsche Welle | Prof. Dr. Maria Böhmer, Integrationsbeauftrage Bundesregierung | Peter Boudgoust, Intendant Südwestrundfunk | Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR | Frank Elstner, Moderator, Journalist, Produzent | Dr. Reinhart Freudenberg, Kuratoriumsvorsitzender Freudenberg Stiftung | Michael Hirz, Programmgeschäftsführer PHOENIX | Christian Petry, Mitglied Kuratorium Freudenberg Stiftung | Prof. Markus Schächter, Intendant ZDF | Dr. Willi Steul, Intendant Deutschlandradio | Prof. Dr. Bassam Tibi, Politikwissenschaftler Universität zu Göttingen | Dr. Beate Winkler, Beraterin für Europäische Politik- interkulturellen Dialog | Dr. Alexander Wrabetz, Generaldirektor Österreichischer Rundfunk

Im Programmbeirat:

Jona Teichmann, Leiterin WDR Programmbereich Landesprogramme Hörfunk | Ulf Köhler, Leiter MDR-Feature Kultur Hörfunk | Thomas Baumann, ARD-Chefredakteur Fernsehen, ARD-Koordinator Politik, Gesellschaft, Kultur | Ulrich Deppendorf, Leiter und Chefredakteur Fernsehen, ARD-Hauptstadtstudio Berlin | Dr. Josef Eckhardt, Medienberater (Ehrenmitglied) | Dagmar Engel, DW-Chefredakteurin Fernsehen | Verena Kulenkampff, WDR Fernsehdirektorin | Sonia Mikich, Leiterin ARD-Fernsehmagazin Monitor | Barbara Mirow, Leiterin Radioprogramm NDR Kultur | Bettina Schausten, Leiterin ZDF-Hauptstadtstudio Berlin | Peter Schöber, Geschäftsführer ORF/TW 1 | Mariano Tschuor, Direktor Radio e Televisiun Rumantscha | Dr. Gualtiero Zambonini, WDR Integrationsbeauftragter

Und die Jury des besagten Preises:

Frank Elstner – Europäische CIVIS Fernsehjury, Miroslav Nemec – Deutsche CIVIS Fernsehjury, Dr. Johannes Grotzky – Europäische CIVIS Radiojury, Buket Alakus – European Young CIVIS Jury, Sonia Seymour Mikich – European Online Media Prize Jury

Und diese ganze Geldverschwendung, Selbstbeweihräucherung und gutmenschliches Engagement läuft dann unter dem Posten Grundversorgung. Schön, oder?

About these ads