You are currently browsing the tag archive for the ‘Ulrike Putz’ tag.

Einer der größten Kritikpunkte an der westlichen Nahostpolitik ist das Kuscheln mit Diktatoren. Ok, diese Kritik ist eigentlich erst seit dem Beginn des angeblichen “Arabischen Frühlings” so richtig laut geworden, aber sie ist nicht unberechtigt. Nun unterliegen die üblichen Journalisten und Politiker dem Fehler, dass ein undemokratisches Regime oder eine undemokratische Partei dadurch demokratisch wird, dass sie gewählt wird. Wie richtig diese Behauptung ist, zeigt ein Blick auf die NSDAP, die formal völlig legal durch einen verfassungsgemäßen Vorgang an die Macht kam und als erstes die Überreste des Weimarer Verfassungsstaates beseitigte. Und jetzt ist es wieder so weit: Bei den Wahlen in Ägypten haben die jungsteinzeitlichen Muslimbrüder nach ersten Schätzungen 40% der Stimmen und die altsteinzeitlichen Salafisten mit dem völlig irren Namen “Partei des Lichts” satte 25% der Stimmen erreicht. Aber das ist nicht schlimm, beeilt sich die bekannte Nahost-Expertin Ulrike Putz auf Spiegel Online zu versichern. Read the rest of this entry »

Advertisements