You are currently browsing the tag archive for the ‘aufklärung’ tag.

von CARL CHRISTIAN  JANCKE

Heute ist nicht nur Halloween. Heute jährt sich zum 499. Mal, dass Martin Luther seine Thesen an die Kirchentür in Wittenberg genagelt und damit Leid, Tod, Unglück und unzählige Kriege über die Menscheit gebracht. Das hat er mit der aus Langeweile übersetzten Bibel zwar nicht gemacht. Aber hier war er letztlich nur Profiteur des technischen Fortschritts: Ohne Gutenberg und die Erfindung der Druckerpresse hätte das auch nichts genützt. Nebenher war der Mann auch noch ein übler Antisemit. Kein Grund zum Feiern. Oder doch? Read the rest of this entry »

Advertisements

Leipzig

“Das Zeigen sognannter Mohammed-Karikaturen oder anderer den Islam oder andere Religionen beschimpfender oder  verunglimpfender Plakate… ist untersagt.” Das ist behördliche Leichenschändung der Opfer von Paris und nacheilender Gehorsam, der die Mörder adelt. Wer  in diesem Land den Eindruck haben könnte, seine Islamisierung sei bereits eingetreten, der wird mit einem solchen Verbot bestätigt. Die Meinungsfreiheit ist in Gefahr. Die Stadt Leipzig setzt bei der “LEGIDA”-Demonstration die Scharia durch.  Read the rest of this entry »

In einem einzelnen Sätzchen erwähnte ein protestantischer Kirchenfürst die Ferne des Islam zu Aufklärung und Kritik. Eine Reaktion kam von der Pressesprecherin einer der Organisationen, die sich selber zur Vertretung der Muslime in Deutschland erklärt haben:

“Niemandem steht es zu, eine Religion zu kritisieren und zu bewerten, ob sie eine Aufklärung nötig hat oder nicht.”

Besser hätte Nurhan Soykan vom “Zentralrat der Muslime” die Aussage des Kirchenmannes nicht bestätigen können. Die hauptberuflichen Islam-Funktionäre stehen den pakistanischen Blasphemie-Gesetzen unendlich näher als der Aufklärung.

Via Achse des Guten.

Advertisements