Für Internet-Inhalte Geld zu bekommen, wäre schön. Ist aber nicht. Es gibt zuviel davon. Jetzt kommt der frisch gebackene Digital-Kommissar auf die Idee, eine EU-weite Internet-GEZ-Gebühr zu verlangen. Doch das ist der falsche Weg.

Die sollen ja nur die amerikanischen Konzerne zahlen, die die europäischen Inhalte ausbeuten und damit Geld verdienen, sagt der Schwabe. Doch die werden das nicht auf sich sitzen lassen. Sondern ihre Kunden in Regress nehmen. Natürlich wird auch jeder Smartphone- und Computernutzer auf seiner Telefonrechnung einen Abschlag finden, der dann an eine Verwertungsgesellschaft abgeführt wird. Ein neues Geschäftsmodell für den Beitragsservice von ARD und ZDF.