Putin macht ernst. Seine Kampfflieger stehen schon n Weißrussland. Was macht der amerikanische Vize-Präsident, wenn die Russen in Kiew einmarschieren? Truppen schicken? Wohl kaum. Wer es bis jetzt nicht in die NATO geschafft hat, kommt zurück in die Sowjetunion. 

Gegen die “Rote Armee” sind die US-Streitkräfte Blauhelme. Die USA werden weder für die Ukraine, Georgien noch Weißrussland in den Krieg ziehen. Für das Baltikum, Polen und Tschechien ist die gute Nachricht: Ihr bleibt sicher. Da weiß Putin: Wer als erster schießst, stirbt spätestens als zweiter.

Mittlerweile weist sich unsere innere Abrüstung als Fehler. Wir haben kein Territorial-Heer mehr, mit dem wir uns und unsere osteuropäische Vorhut verteidigen könnten.  Da kann uns nur helfen, dass die russischen Streitkräfte uns vielleicht nur zahlenmässig überlegen sind und über noch marodere Ausstattungen verfügen wie wir. Die Klettverschlüsse an ihren Hoheitszeichen machen das Baltikum zur Nahtstelle des Friedens. Wenn die Oligarchenarmee auch dort einmarschiert, um die russische Minderheit zu retten, wird es eng für den Weltfrieden.

Und das 100 Jahre nach dem Ausbruch des ersten Weltkriegs. Wiederholt sich Geschichte dochß