Eine der schönsten Abfahrten ist die Grande Motte in Lac de Tignes. Aber der Arlberg ist auch nicht ohne. In Wolkenstein gibt es dafür Tiroler und italienische Küche satt, wie man sie sonst nur auf einer Piazza in Rom am besten an einem lauen Sommerabend zu Straßenmusik genießt. Daran erinnert die Rennaissance- Markthalle auf dem prächtigen Platz in Krakau. Die Altstadt Talinns erinnert genauso an die erste  EU, die Hanse, wie die Backsteingotik Stralsunds oder Wismars. Fisch in Kopenhagen ist ein Gedicht. Und am späten morgen bis zum mittäglichen Abwinken in Belgravior die Bloody Mary zu genießen, versprüht dieselbe Lebensqualität wie das Indische Restaurant in Glasgow. Nicht zu vergessen: der überbackene Hummer oder die Austern auf dem Grand Place in Brüssel. Das ist Europa: Nicht die Bürokratie ein paar Strassen weiter. 

Scheitert der Euro, scheitert Angela Merkel. Aber nicht Europa. Die Art und Weise wie uns die herrschende Klasse in Geiselhaft für ihr eigenes Versagen nimmt, hat nichts mit der Idee eines friedlichen Europas zu tun. Und die Integration des Kontinents misst sich nicht an der zahlenmäßigen Zunahme von EU-Richtlinien.

Nun ergeht sich die gescheiterte EU-Bürokratie in dem immergleichen Rezept. Ihr Versagen soll durch noch mehr Bürokratie – genannt Integration – verschleiert werden. Denn seit Einführung des europäischen Binnenmarktes und der Aufnahme der freiheitsliebenden Völker Osteuropas ist dem Establishments nichts gelungen.

Die EU plant nicht mehr als die Diktatur des Mittelmaßes. Wenn wir die Leistungsfähigkeit der Griechen mit der unseren zusammen rechnen, steigt die Wettbewerbsfähigkeit der Griechen aber nur scheinbar. Real müssen alle anderen dafür bezahlen.

Nachdem die repräsentative Demokratie weltweit an Zustimmung verliert, weil sie automatisch in die Staatsinsolvenz führt, versucht sich die Politikerkaste  nach Brüssel zu retten, wo die Entscheidungsprozesse unlegitimiert und undurchsichtig sind. So will sie mit “mehr Staat” das fundamentale Staatsversagen bekämpfen, das erst zur Finanzkrise führte. Europa brauch nicht nur den Euro nicht. Auch Merkel und Konsorten können wahren Europäern nur gestohlen werden. Scheitert der Euro, scheitert Angela Merkel. Europa geht´s dann wieder besser.