Immer mehr Nahverkehrsverbände erlassen Alkoholverbote und freuen sich jetzt schon über weniger Gewalt, Belästigungen und Sachbeschädigungen. Die Tatsache, dass S-Bahnen und Busse nicht der einzige Ort sind, an denen man sich einen hinter die Binde kippen kann, ist noch nicht in die kleine Welt des ÖPNV vorgedrungen. Die Städte und Gemeinden wollen das jetzt bundesweit: Kein Bier auf der Straße. Das wird bestimmt super funktionieren, schließlich ist jede Form der Prohibition bekannt dafür, dass sie die Kriminalität deutlich reduziert.