Weckt mich, wenn´s was wichtiges gibt, soll Ronald Reagan in einer Kabinettssitzung gesagt haben. Das You-Tube-Video gibt ein paar Beispiele dafür, wie viel glaubwürdiger ein Politiker sein kann, der sich auch selbst mit viel Freude durch den Kakau zieht. Deutschland hat ihm viel zu verdanken. Er hat mehr zur Maueröffnung beigetragen als unser überschätzter Liebling Gorbatschow.

Der schwarze Graf hat recht. Sechs Jahre nach seinem Tod, sollte ein Platz oder eine Strasse an Ronald Reagan erinnern. Am besten jener Teil des Pariser Platzes vor dem Brandenburger Tor, der zum Westen, zum Atlantik zeigt, an dessem anderen Ufer die Amerikaner leben, die mehr als 40 Jahre halb Deutschland die Freiheit schenkten und garantierten.

Aber von Künast, Wowereit und der SED/PDS/Linkspartei, die ihren fast stattgefundenen Untergang einem Mann wie Ronald Reagan verdankten, ist dererlei wohl kaum zu erwarten.