Wenn das Bankgeheimnis in der Schweiz fällt, ist das Geld schon weg. 200 Mrd. € befinden sich längst auf Wanderschaft nach Hong-Kong und Singapur auf der Flucht vor dem deutschen Fiskus. Die haben auch keine Angst vor der Steinbrückschen Kavallarie. Und die dortigen Bank-Angestellten dürften auch mit ganz anderen Konsequenzen rechnen, wenn sie sich am Datenmaterial ihres Dienstherren vergehen. Das Geld fließt nur nach Deutschland zurück, wenn es endlich ein einfaches und gerechtes Steuersystem mit niedrigen Sätzen gibt und keine Neiddebatte.

Advertisements