You are currently browsing the monthly archive for January 2010.

Am 05. Januar stufte ein uns unbekannter “FDOGADMIN” alle anderen Administratoren zu Autoren von fdog.wordpress.com herunter. In der Nacht auf heute wurde dann der Zugang zum Blog von besagter Person gesperrt und die Autorenrechte gelöscht. Damit wurden die Rechte von uns Autoren genauso verletzt wie die der regelmässigen Nutzer.

Unter den Protagonisten des Blogs hat es immer wieder Meinungsunterschiede gegeben, die auch in harten Auseinandersetzungen mündeten. Dagegen war nichts einzuwenden.

Leider ist es unwahrscheinlich, dass “adminfdog” ein Antideutscher, Linker, Rechter oder sonst ein in der Wolle gefärbter Ideologe ist. Es handelt sich wohl um einen der früheren Autoren, der, warum auch immer,  nicht über das bisschen Anstand verfügt, sich mit uns persönlich auseinander zu setzen und statt dessen auch vergangenes Wirken aller anderen unzugänglich zu machen.

Wer sich ein Freund der offenen Gesellschaft schimpft, sollte auch ertragen können, dass andere Menschen andere Ideen davon haben und für sich in Anspruch nehmen, diese genau so zu leben wie er selbst.

Der Admin hat nicht nur das Blog stillgelegt. Er hat uns Autoren den Zugriff zu den eigenen Texten gesperrt und damit in unsere Urheberrechte eingegriffen.

Weil die Freunde der offenen Gesellschaft keine andere Rechtsform gewählt haben, handelt es sich um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, in der alle Mitglieder die gleichen Rechte haben. Auch aus diesem Grund haben wir die Accounts all derjenigen Autoren, die das Blog nicht mehr nutzen, als Adminstratoren offen gehalten. Das wurde uns zum Verhängnis.

Über den geheimnisvollen Administrator ist hier schon mehr gesagt worden, als gut ist. Solche Kreaturen sind mit Mißachtung zu bestrafen. Er ist hiermit aufgefordert, seine Aktion rückgängig zu machen und sein Account zu löschen.

Sonst bloggen wir hier weiter und bitten alle befreundeten Seiten auf den Adressenwechsel hinzuweisen. Eine solche Aktion fällt auf den zurück, der sie macht. Wir lassen uns so nicht kleinkriegen.

Advertisements