You are currently browsing the tag archive for the ‘ursula von der leyen’ tag.

Ursula von der Leyen, das fleischgewordene Mutterkreuz der Nation, hat mal wieder eine Idee. Im Rahmen ihres sozialpolitischen Dauerfeuers gibt es für Mütter, die wieder arbeiten gehen, Gutscheine für die Anstellung von Haushaltshilfen. 6 Euro pro Stunde, 15 Stunden in der Woche, 18 Monate lang. Macht pro Mami und Kind rund 360 Euro im Monat oder ca. 6500 Euro im Jahr. Das schafft Arbeitsplätze, die am besten gleich wieder von den Mamis besetzt werden.

„Wenn wir diese Dienstleistungen fördern, dann schaffen wir Zeit für Familien und schaffen gleichzeitig Arbeitsplätze“, so Ministerin Ursula von der Leyen (CDU). Read the rest of this entry »

Ich schaue keine politischen Talk-Shows mehr. Um den Gehalt mitzubekommen reicht meist die Kritik in der Online-Presse. Heute offenbart Frank Lübberdings seine  sozialdemokratische Sicht auf die Welt, macht einen Kardinalfehler und entmündigt das Individuum: Read the rest of this entry »

“Mein Ziel sind die Vereinigten Staaten von Europa”, Ursula von der Leyen, 2011.

Natürlich wurde die nicht gewählt, um dieses Ziel zu erreichen – im Wahlprogramm der CDU steht nichts dergleichen. Aber schön, dass die Frau diesen Wunsch zu Protokoll gegeben hat, man sollte sich daran erinnern, wenn die ersten absoluten Befehle von irgendwelchen Technokraten in Brüssel in die Provinzen dieser “VSE” geschickt werden. Hinterher soll niemand so tun können, als habe es keine Hinweise auf dieses große Ziel gegeben.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 650 other followers