You are currently browsing the tag archive for the ‘planwirtschaft’ tag.

Der Mindestlohn ist ein Berufsverbot für Geringqualifizierte. Wie so oft muss man kein Wirtschaftsmathematiker sein, um die planwirtschaftliche Illusion vom staatlich festgesetzten gerechten Lohn zu durchschauen. Wenn die Arbeit eines Menschen nur 6 Euro wert ist, dann wird ihm niemand 8,50 Euro dafür zahlen. Es ist zudem weder sozial noch gerecht, wenn der Staat Arbeitnehmern und Arbeitgebern verbietet, die Löhne ungestört untereinander auszuhandeln. Und es ist ein schwerwiegender Eingriff in die Tarifautonomie. Das merken jetzt sogar die Gewerkschaften. Read the rest of this entry »

Was passiert da? Der amerikanische Finanzminister keift über den Atlantik, dass andere Länder ihre Exportquoten senken sollen und der deutsche Wirtschaftsminister warnt die USA anschließend vor einem Rückfall in die Planwirtschaft.

Die Staatschefs der EU haben gegen die Stimme des Vereinigten Königreichs beschlossen, das Finanzsystem durch eine Transaktionssteuer zu belasten. Außerdem müssen sich Manager aus Nicht-EU-Staaten zukünftig registrieren lassen. Die Medienvertreter à la Jörges und Prantl werden begeistert sein. Endlich geht es den drei modernen Volksschädlingen (Manager, Banker  und die ruchlosen Spekulanten) an den Kragen. Die Politik kann sich auf die Schulter klopfen: Symptome bekämpft, Ursache gemeinsam mit Medien und wissenschaftlichen Lakaien verschleiert.

Diese schöne Handvoll Sand in die Augen der Wähler wird spätestens dann verweht sein, wenn das nächste Land einen “Schutzschirm” fordert oder die nächsten Budgets aufgestellt werden und (selbstverständlich) neue Schulden aufgenommen werden. Denn dann werden die bösen Finanzmärkte wieder gebraucht, wenn nämlich die Politik auf jemanden angewiesen ist, der das Geld locker macht, mit dem Wohltaten für die Wähler zu finanziert werden sollen. Ob Transaktionssteuer oder nicht: Ohne eine geordnete Finanzpolitik wird der Euro wieder und wieder unter Druck geraten. Da werden dann lieber neue Steuern erhoben und Sündeböcke präsentiert, Sparen ist gegen die Natur der Politik.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 647 other followers