You are currently browsing the tag archive for the ‘Loveparade’ tag.

Die Toten der Loveparade sind Herman offenbar ein innerer Reichsparteitag. Selbst den Verschwörernazis vom Kopp-Verlag war das zu heftig, der Sermon der Säulenheiligen aller Eigentümlich-Frei-Leser ist mittlerweile gelöscht. Die Esowatcher haben wie immer aufgepasst und Hermans irres Geschreibsel für die Nachwelt gerettet (siehe auch Gay West).

UPDATE: Sittenpolizistin Herman bekommt Verstärkung. Auch ein Ach Gut Autor ist mit von der Moralisten-Partie.

So hieß der Titel einer Fernsehserie, in der das vorkam, wases  in der DDR aufgrund der hohen menschlichen Güte der sozialistischen Menschen gar nicht gab: Verfehlung und kriminelle Energie. So gerierten sich auch die “Verantwortlichen”, die sich gerade eben zu den entsetzlichen Vorgängen im Eingangsbereich der Duisburger Love-Parade äußerten. Zu Einzelheiten keine Aussagen: “Bitte warten Sie das Ergebnis der staatsanwaltlichen Ermittlungen ab.” Ansonsten waren die 19 Toten und 340 Verletzten selbst schuld, hatten sie sich doch nicht an das hervorragende Sicherheitskonzept gehalten, dass der “Panikforscher Schreckenberger” (was für ein Name zum Beruf), der Veranstalter, die Stadt Duisburg und die Polizei ausgearbeitet hatten. Kein Wort der Entschuldigung oder des Selbstzweifels. Read the rest of this entry »

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 650 other followers