You are currently browsing the tag archive for the ‘kopftuch’ tag.

Einer jungen Frau wurde ein Ausbildungsplatz in einer Zahnarztpraxis verweigert, weil sie nicht bereit war, ihr Kopftuch während des Jobs abzunehmen. Darauf klagte die Frau und berief sich dabei auf das Antidiskriminierungsgesetz. Das Gericht gab ihr recht und sprach ihr eine Entschädigung von 1500 Euro zu. Die Antidiskriminierungsbeauftragte des Bundes freute sich über das Urteil  und sprach ihm eine “Signalwirkung” zu. Read the rest of this entry »

Spiegel Online macht mit der großmütigen Kanzlerin auf, die “in Deutschland lebende Türken in Schutz nimmt”. Das ist wirklich nett von Mutti und die Türken haben natürlich auch ein Recht darauf, von Deutschlands oberster Literaturkritikerin in Schutz genommen zu werden. Interessanter ist aber die Bebilderung, die die SPON-Redakteure für ihren aktuellen Aufmacher gewählt haben: Zwei junge Mädchen mit offensichtlichem Migrationshintergrund tragen selbst gemalte Schilder mit der Aufschrift: “Wir sind Deutschland”. Beide lächeln nett und scheinen ziemlich hübsch zu sein, leider ist das nicht genau festzustellen, denn sie haben ihre Köpfe schariakonform mit Zweikomponentenkopftüchern umwickelt. Read the rest of this entry »

Wie auch in Pakistan entwickelt sich die Gesellschaft in Ägypten seit der Unabhängigkeit des Landes unter dem Einfluss des politischen Islam stetig zurück. Diese Fotos illustrieren den Rückschritt.

Für die zahlreichen Pro-Kopftuch-Propheten muss das ein gutes Zeichen sein: Nie war Ägypten frauenfreundlicher und antisexistischer als jetzt. Denn das Kopftuch bietet der selbstbewussten Frau von heute Schutz vor der alltäglichen Sexualisierung ihrer Körper, oder?

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 650 other followers