You are currently browsing the tag archive for the ‘Hamastan’ tag.

Während im Südsudan 180.000 Menschen auf der Flucht sind und seit dem 15. Dezember über 1000 Menschen ums Leben gekommen sind und in Syrien täglich 80 bis 100 Menschen u.a. durch die Fassbomben des Diktators oder die mittlerweile eingesickerten “Freischärler” von Al Quaida sterben, bemüht sich der amerikanische Außenminister Kerry zwischen Ramallah und Jerusalem um einen Rahmenplan für einen Frieden im Nahen Osten und verhandelt dabei mit einem “Palästinenserpräsident, dessen Amtszeit längst abgelaufen ist und der auch nur die Hälfte des Gebietes der Selbstverwaltung repräsentiert.  Read the rest of this entry »

Statt der allseits bekannten Brot für die Welt Aktion “Brot statt Böller” bitten wir Sie dieses Jahr um Ihre Unterstützung für “Böller für GAZA”. Wie Sie sicher bemerkt haben, sind die Raketenbestände der HAMAS einerseits aufgrund zu geringen Nachschubs aus dem Iran und dem ausgefallenen Nachschubweges über Syrien  und andererseits aufgrund der unangemessenen Bombenaktion der Israelis, die sich nicht gegen Zivilisten sondern völkerrechtswidrig ausschließlich gegen Raketen und Terroristen richtete, soweit dezimiert worden, dass die heldenhaften Widerstandskämpfer sich zu einem Waffenstillstand genötigt sahen.

Read the rest of this entry »

“Nur unweit von Gaza tobt ein Bürgerkrieg, dessen Brutalität und Intensität die dortigen Ereignisse um das Mehrfache übertrifft. Der Konflikt in Syrien hat in 20 Monaten rundp 40.000 Todesopfer gefordert. Im israelisch-palästinensischen Konflikt wurden in den vergangenen 12 Jahren über 6.500 Palästinenser getötet. Natürlich ist die Opferzahl nicht der einzige Indikator des Leids. Dennoch ist bemerkenswert, wie viel leichter es vielen Palästina-Sympathisanten fällt, israelische Aggression zu geißeln als die brutale Gewalt eines arabischen Diktators gegen sein eigenes Volk. Nirgendwo ist das Freund-Feind-Schema einfacher als im Palästina-Konflikt, nirgendwo sind die Emotionen stärker. So verliert man die Relationen nur zu schnell aus den Augen”,

Darauf weist die NZZ heute laut DLF-Presseschau hin.  Und die Eskalation in GAZA kommt nicht nur dem syrischen Diktator recht. Meines Erachtens wird sie auch vom Iran instrumentalisiert. Wer nach dem Grund fragt, warum der Konflikt gerade jetzt eskaliert, kommt zu ganz anderen Schlüssen. Read the rest of this entry »

 

Im Schatten von Japan-Gau und Lybien-Airstrike nutzt Hamastan die Gelegenheit, über 50 Raketen und Granaten auf israelische Siedlungen abzufeuern. Israel antwortet – wie gehabt – mit Luftangriffen. Nur das Handelsblatt sieht das andersrum: Read the rest of this entry »

Zum Beispiel die jordanische Königin Rania. Aus ihrer Feder stammt das Kinderbuch “The Sandwich Swap”, eine spannende Geschichte um belegte Brote:

The two main characters, Lily and Salma, have a lot in common, but not when it comes to their sandwiches: Lily prefers the all-American peanut butter and jelly, while Salma sticks to pita and hummus.

Doch es wird noch besser, denn der anspruchsvolle Plot, den die schöne Königin zusammen mit einer Ko-Autorin verfasste, enthält auch eine Botschaft der Toleranz: Read the rest of this entry »

In Gaza wurde wieder einmal ein Sommerlager für Kinder überfallen:

The assailants tied up an unarmed guard, then tried to set fire to two tents and a perimeter fence made from tarp-like material. Wielding knives, they slashed a plastic swimming pool, blow-up slide and other toys.

Das findet der lokale UNRWA-Chef John Ging “feige und verabscheuungswürdig”. Ohne Unschweife benennt er die wahren Schuldigen, die nur naive Beobachter der Situation in Gaza unter islamistischen Schlägern vermuten würden: Read the rest of this entry »

Besser spät als nie dürfte sich Dirk Niebel gedacht haben, als er heute noch schnell in das allgemeine Israelbashing einstimmte. Fast wäre dieses Schiff ohne den zackigen Käppiträger abgefahren. Bei den schlechten Umfragewerten der FDP wäre das unentschuldbar gewesen, denn mit antizionistischer Hetze kannn man in Deutschland simultan am rechten und linken Rand nach “Stimmen für den Frieden” fischen. Sonst funktioniert das nur mit “Kapitalismuskritik”, was sich im Falle Niebels aus offensichtlichen Gründen verbittet. Read the rest of this entry »

Friedensaktivisten vor der Abreise der Mavi Marmara beim gemeinsamen Singen von “Kumbaya” und “We shall overcome”:

Alle Utensilien für eine Lichterkette lagen schon bereit:

Gewaltfreier Widerstand, aufgenommen von den Bordkameras:

Kommentar von Greta Berlin (Free Gaza) zur beeindruckenden Friedfertigkeit der humanitären Helfer von der Mavi Marmara:

„I’m the wrong person to ask, you need to ask the Turks. Because the people Israel is accusing of being terrorists, were on the Turkish ship. We are responsible only for our own passengers.“

Kommentar von Norman Paech (Die LINKE):

“Von Selbstverteidigung zu sprechen, ist wirklich ein Hohn.”

sind auch nicht mehr das was sie mal waren:

“They had pistols with live ammunition as back-up, to defend themselves,” he said. The IDF said it had confiscated two pistols from the boat.

One of the commandos told reporters he descended by rope from a helicopter onto one of the six ships in the convoy and was immediately attacked by a group of people waiting for them.

They beat us with metal sticks and knives,” he said. “There was live fire at some point against us.

Quelle: Haaretz

The Free Gaza Movement, one of the organizers of the aid, said that Israeli commandos dropped from a helicopter onto the deck of one of the ships and “immediately opened fire on unarmed civilian”.

Quelle: CNN

Aufnahmen der Bordkamera:

Bei Elder of Ziyon ist zu sehen, wie auf einen israelischen Soldaten eingestochen wird.

Und das alles wegen einer nicht existierenden humanitären Krise:

Gaza-City Februar 2010

Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad Adenauer Stiftung und Steuergeldverschwender, wird mit einer Delegation von EU-Parlamentariern in den Nahen Osten reisen. Das ist natürlich eine gute Nachricht. Es ist ein historischer Fakt, dass nichts den Friedensprozess in der Region so vorangebracht hat wie Besuche von EU-Funktionären. Umso erstaunlicher, dass ausgerechnet Gabriele Albertini, der Vorsitzende des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, nicht mehr mitfahren möchte. Read the rest of this entry »

Richard Goldstone ist davon, davon und davon bestimmt begeistert.

(Eigentums-)recht und (Raum-)ordung in Hamastan.

Friedenspädagogik  Hisbollah-Style.

Araber kauft nicht bei Juden (und bei Arabern die für Juden arbeiten)!

Eine mutige Stimme für den Frieden.

Letzte Woche:

Every week the IDF Coordinator of Government Activities in the Territories (CoGAT) organizes the transfer of humanitarian aid into the Gaza Strip. During the past week, as a part of CoGAT’s weekly coordination, a total of 619 truckloads consisting of 13,593 tons of humanitarian aid were transferred into the Gaza Strip from Israel through the various crossings.

Gestern Abend:

A Qassam rocket exploded on Saturday night in Ashkelon’s regional council, close to a populated area. There were no injuries or damages caused.  The code red alarm was heard in the area before the rocket fell. The attack occured after a relatively quiet period in the south of Israel.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 650 other followers