You are currently browsing the tag archive for the ‘EU-Kommission’ tag.

Aller Orten wird auf Deutschland geschimpft, weil wir mit unseren Autos und Maschinen rücksichtslos ausländische Märkte überschwemmen. Die deutsche Politik solle dem gefälligst Einhalt gebieten nölen die Obama-Administration und die failed states des europäischen Südens unisono. Dabei hat es gar nichts mit Politik zu tun, wenn Unternehmer irgendwo in Deutschland Dinge produzieren, die Menschen in anderen Teilen der Welt kaufen möchten. Das nennt sich Marktwirtschaft. Dieses System basiert auf Freiwilligkeit und stellt alle Beteiligten besser. Kein Wunder also, dass Linke diesseits und jenseits des Atlantiks keinen Gefallen daran finden.   Read the rest of this entry »

Die EU-Kommission hat viele wichtige Aufgaben, das erkennt man schon an den Zuständigkeitsbereichen ihrer Kommissare, sei es „Nachbarschaftspolitik“, „Klimaschutz“ oder „Digitale Agenda“. Nicht auszudenken wie um uns bestellte wäre, wenn sich nicht Tag und Nacht abgehalfterte Politiker aus ganz Europa samt ihrer Stäbe von hochbezahlten Mitarbeitern dieser Themen annehmen würden. Read the rest of this entry »

Europa ist gut. Die EU ist schlecht. Manchmal ist es so einfach. Als die Gründerväter Adenauer und de Gaulle die Montan-Union gründeten, hatten sie weder Gurkenkrümmung noch Gendermainstreaming, Frauenquote, CO²-Ausstoß, Diesel-Steuer, den Lissabon- oder Bologna-Prozess und nicht einmal die Maastrichtkriterien im Blick. Vom EURO war auch nicht die Rede. Die Gründerväter der EU hatten ein ganz anderes Konzept: Frieden und Freiheit durch Freihandel. Und das hat blendend funktioniert.

Read the rest of this entry »

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 646 other followers