You are currently browsing the tag archive for the ‘Demoskopie’ tag.

Im nächsten Leben werde ich Meteorologe. Oder Demoskop. Da kann ich erzählen, was ich will, krieg mein Geld und kann zufrieden sein. Egal ob meine Prognose mit der Realität über einstimmen oder nicht..  Read the rest of this entry »

Unter vergleichbaren Titel hatte ich unlängst gepostet, dass Wahlergebnisse selten das Ergebnis der vorherigen Meinungsumfragen widerspiegeln. Das liegt nicht nur daran, dass die “Forscher” schlicht und einfach die Nichtwähler ignorieren. Sondern auch, dass die berühmte Sonntagsfrage stimmungsabhängig ist. Mit dem Ausweis der vermeintlich unentschlossenen Wähler immunisiert man das Ergebnis seiner Prognose im vorhinein. Aber auch bei Sachentscheidungen wird entsprechend verfahren. Erst stimulieren die Spin-Doctors die veröffentlichte Meinung, bis kurz danach die  fehlinformierten Befragten dem manipulierten Meinungsbild in Mehrheit folgen. Dezent manipulierte Fragetechniken tuen ihr übrigens. Und im Anschluss verkündet der Politiker dann seine Entscheidung im Sinne des vermeintlichen Volkswillen.  Read the rest of this entry »

Rot-Grün hat keine Mehrheit. Nicht mal in den Umfragen. Denn fast 6 Millionen Wähler, die sich von CDU oder FDP abgewendet haben, würden gar nicht mehr wählen. Also auch nicht die hell- und dunkelroten oder grün lackierten Sozialisten. Eine neue konservativ-wirtschaftsliberale Partei könnte dagegen gleich mit 20% der Stimmen rechnen. Das ist für Leser dieses Blogs keine wirkliche Neuheit. Denn wir hatten hier ja schon festgestellt: Das Leben ist kein Nullsummenspiel. Die Demoskopie schon. Read the rest of this entry »

Ich wundere mich, dass die Auguren die Linkspartei noch bei sechs Prozent sehen. Nach Lafontaines Abgang müssten die Altstalinisten und Hartz IV – Gegner gut unter die Fünf Prozent-Hürde fallen. >Dann würden aber bereits 48 oder 46% der abgegebenen Stimmen reichen, um eine absolute Mehrheit zu erreichen. Das könnte Schwarz-Gelb noch gutschaffen. Die Gefahr ist allerdings grün, weil die sich als gutbürgerlich Political Corect gelten und ihre spät-marxistischen Ansätze verziehen werden, weil sie es doch so gut mit der Umwelt meinen. Für Mindestlohn,  Einheitsschule und Reichensteuer sind die aber auch. Read the rest of this entry »

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 650 other followers