You are currently browsing the tag archive for the ‘Anders Breivik’ tag.

Die mediale Öffentlichkeit und die Politik streiten sich immer noch um die Einordnung des Massenmörders von Oslo und Utoya, doch wer sein Manifest mit den Augen eines Liberalen liest der weiß, wes Geistes Kind der Mann ist. Die Charakterisierung Breiviks als „wahnsinnig“ oder „christlicher Terrorist“ greift zu kurz. Er ist in erster Linie Rassist und erbitterter Feind des modernen Europa, das seiner Meinung nach seit der Aufklärung in einem kulturellen und religiösen Vakuum darbt.

Read the rest of this entry »

Aus Tragödien kann nie etwas Gutes entstehen, auch wenn das manchmal behauptet wird um Trost zu spenden. Die Angehörigen der Toten von Oslo und Utoya kann ohnehin niemand trösten, niemand kann diesen grauenvollen Morden einen Sinn verleihen. Bleibt nur die Hoffnung, dass die Zukunft besseres bringt. Ich für meinen Teil hoffe inständig darauf, dass die Verharmlosung des Terrorismus, die in weiten Teilen der europäischen Gesellschaften und vor allem in Deutschland Gang und Gäbe ist, am 22. Juli 2011 ihr Ende gefunden hat. Terrorismus, das ist das erbarmungslose Hinschlachten wehrloser Menschen im Namen menschenverachtender Ideologien und kein romantischer Freiheitskampf unterdrückter Idealisten, dem man am besten mit Verständnis und Empathie begegnet. Read the rest of this entry »

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 646 other followers