You are currently browsing the tag archive for the ‘anders behring breivik’ tag.

Breivik und die Juden:

In any case; educate yourself and learn the difference. Today’s conservatives and want to-be Nazis are ignorant when they obsess so much over the Jews. There is no Jewish problem in Western Europe (with the exception of the UK and France) as we only have 1 million in Western Europe, whereas 800 000 out of these 1 million live in France and the UK. The US on the other hand, with more than 6 million Jews (600% more than Europe) actually has a considerable Jewish problem.

Ja so ist das mit den Judenproblemen, fast jedes kranke Schwein hat eins. Das gilt auch für die die Gestalten, die Breivik jetzt zu einem Philosemiten umlügen wollen um ihr antisemitisches Mütchen zu kühlen. Read the rest of this entry »

Erstaunlich, wofür so ein Massenmörder verwendet werden kann! Die deutsche Politik zeigt sich in diesen Tagen wirklich von ihrer allerschäbigsten Seite und stellt zuerst einmal Forderungen. Diese Forderungen sind zum Teil alter Tobak, zum Teil nutzlose Symbolpolitik, zum Teil einfach nur Wahlkampf. Die CDU und die EU-Kommission wollen die Vorratsdatenspeicherung, obwohl diese gegen Anders Breivik nichts genützt hätte, die SPD will die NPD verbieten, obwohl die mit Breivik nichts zu tun hatte und er auch in keiner norwegischen Partei Mitglied war, die Grünen wollen mehr staatliches Engagement gegen Rechtsradikale, ein CSU-MEP  will extremistische Webseiten “bannen” und gegen die “Terrorgefahren aus der eigenen Gesellschaft schärfer vorgehen” – gefährlich, denn beides kann alles und nichts heißen.

Dazu gibt es dann die Formulierungen “nach den Anschlägen von Oslo” oder auch “im Lichte der Anschläge”, was beides durch die Blume nichts anderes heißt als “wir müssen das machen, sonst passiert sowas auch bei uns.”

Ist es nicht taktvoll wie sich die Politik aufführt? Es sind nicht mal alle Vermissten gefunden, da benutzen Vertreter aller Parteien den Massenmörder Anders Behring Breivik und damit auch seine 76 Opfer als Kronzeugen für ihre Politik. Das Sicherheitsbedürfnis der Bürger ist immer ein besonders gutes Schmiermittel, um sich selber gut zu positionieren. In diesem Zusammenhang wirkt es aber auch mal wieder ganz besonders widerlich.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 651 other followers