Auch in diesem Blog ist schon viel über die unerträgliche Feigheit und bereitwillige Aufgabe der Meinungsfreiheit in Politik und Medien geschrieben worden. Zur Abwechslung darf auch einmal ein Lob ausgesprochen werden für diesen beherzten tagesschau.de-Kommentar von Evi Seibert. Darin zitiert sie einen Theaterintendanten, der Demonstranten gegen ein vermeintlich antichristliches Stück entgegnete: „Wir hindern Euch nicht am Glauben – hindert uns nicht am Denken“! Die Hoffnung, daß die ganze Menschheit dem Denken anheimfallen möge, mag ein frommer Wunsch bleiben. Das Recht, zu denken, was man möchte, ist es nicht. Wie bedroht dieses Recht in der Realität sein mag – es ist kein Wunsch, sondern ein nicht verhandelbarer Anspruch.

About these ads