You are currently browsing the monthly archive for March 2012.

Joachim Gauck sei der falsche Mann, schreibt Efraim Zuroff, Leiter des Simon Wiesenthal Centers in Jerusalem in der TAZ, weil er die Prager Erklärung mit Vaclav Havel und anderen unterschrieben hatte, in der ein europaweiter Gedenktag  am Tage des Hitler-Stalin Pakts gefordert wurde:

Anstatt auf die zwar nicht perfekte, aber zu großen Teilen doch erfolgreiche Auseinandersetzung mit der Nazivergangenheit aufzubauen, wird er voraussichtlich jene Stimmen stärken, die die Bedeutung des Holocaust in der deutschen Geschichte herunterspielen und das Bewusstsein davon kleinhalten wollen. Anstatt als Vorbild für das postkommunistische Osteuropa zu dienen, das komplett daran gescheitert ist, sich seiner blutigen Vergangenheit im Zweiten Weltkrieg zu stellen, wird er vermutlich jene Tendenzen stärken, die sich der Verantwortung entziehen wollen und sich in ihrer Opferrolle suhlen.

Das ist absurd.

Read the rest of this entry »

Wer zu früh kommt, der verpasst das Leben. Der FDP-Vorsitzende Philip Rösler veröffentlicht mit 38 seine Biographie und wartet wohl langsam auf den Bambi für das Lebenswerk. Christian Lindner bringt mit 33 mehr Lebenserfahrung mit. Seine Werbeagentur war insolvent und mit 32 hatte er seinen ersten Rücktritt als FDP-Generalsekretär hinter sich. Knapp ein halbes Jahr später feiert er sein Comeback. Und wer ihm heute im Deutschlandfunk zugehört hat, hat wenig Hoffnung, dass das gelingt.  Read the rest of this entry »

Alexander Neubacher arbeitet beim Spiegel und darf jetzt, nachdem der stete Tropfen der Ökologismuskritiker den Stein Mainstreams langsam erodiert hat, ein Buch über den grassierenden Bioblödsinn schreiben. Das ist zwar ein bisschen durchschaubar und viele seiner Erkenntnisse dürften FdoG-Lesern nicht neu sein, aber eigentlich kann man sich über prominente Verstärkung in Sachen Ökowahnkritik nur freuen. So dachte ich zumindest, bevor ich seinen Artikel über „Lohas“ (Lifestyle of Health and Sustainability) auf SPON las.  Read the rest of this entry »

Leider werden Sie als ungeschätzter Kommentator dieses Blogs keine Möglichkeit mehr haben, Ihre Beleidungen und obskuren Gedanken an dieser Stelle abzusondern. Wir haben auch das wohl in der Kalkulation einer etwaigen Sperre ihres Gedankengutes auf dieser Seite vorsichtshalber angelegte Zweit-Account mit den passenden Schreibweisen und IP-Adresse gesperrt, mit dem Sie heute morgen ein letztes Mal gezuckt haben. Wer unser Vorgehen als Untermenierung der Meinungsfreiheit begreift oder gar von mangelndem Liberalismus schwafelt, dem sei gesagt, dass an Kommentatoren hier Mindestansprüche angelegt werden, die sich weniger auf ihre Meinung beziehen, wenn sie die nicht unbedingt mit einer Ansammlung von Rassismus und anderen Voruerteilen vermengt.  Read the rest of this entry »

Eine Nahostreise taugt immer zur Profilierung. Zu dumm, wenn keiner davon was mitkriegt. Dann muss man eben etwas drauflegen. Schade, wenn die eigenen Genossen aus Düsseldorf einem einen Strich durch die Rechnung machen und am gleichen Tag die Minderheitsregierung platzen lassen. Da hilft nur noch Facebook.  Read the rest of this entry »

Dass es bei den Raketenattacken auf den Süden Israels bisher keine Toten sondern nur Verletzte gegeben hat, ist dem Iron Dome zu verdanken, einer Art Mini-SDI, das die diversen Raketen per Radar erfasst und mit schnelleren Raketen abschießt.

Als geborener Düsseldorfer sollte man zu Kontroversen derjenigen, die hinter dem Eisernen Vorhang gelebt haben, schweigen. Ich weiß nicht zu sagen, wie und ob die Verhältnisse mich geprägt hätten und inwieweit ich mich mit dem System gemein gemacht hätte. Wenn aber die DDR-Dissidenten ihr früheres Handeln andersherum als moralische Monstranz vor sich hertragen, um den im Gesamtdeutschland auch als Chef der Stasi-Unterlagen-Behörde verdienten Präsidentschaftskandidaten und seinen Freiheitsbegriff mit der unterschwelligen Behauptung, er sei ja gar kein Bürgerrechtler gewesen,zu diskreditieren, muss man sich auch als “Wessi” aus der Ecke trauen: Read the rest of this entry »

Als vor ein paar Wochen in einem alternativen Kino in Neukölln die deutsche Doku „Radioactivists“ über japanische Anti-Atom-Aktivisten lief, machte ich mir  keine Hoffnungen auf einen gelungenen Abend. Ich möchte mir noch nicht einmal vorstellen, was ein enthemmter  Ökomob anrichten würde, wenn in Deutschland ein ernster Störfall in einem AKW aufgetreten wäre – die Vorgänge beim letzten Castor-Transport lassen in dieser Hinsicht nichts Gutes erahnen.  Read the rest of this entry »

Das gute daran, dass Bsirske solange VerDi-Vorsitzender ist, ist, dass es er es bis zur Rente nicht mehr weit hat. Der Mann will Verteilungspolitik mit dem Tarifvertrag machen und fordert unablässig mehr Geld für den öffentlichen Dienst. Weil der im Rahmen der “Daseinsvorsorge” (erfunden von den Nazis) in staatlichen Versorgungsmonopolen aller Art arbeitet, kann VerDi mit einem gegen die Friedenspflicht verstoßenden Warnstreik kurzerhand die Republik in Teilen oder ganz stilllegen.

Read the rest of this entry »

So manipuliert man Nachrichten. O-Ton DLF in den sechs- und sieben-Uhr Nachrichten. Mittlerweile hat man es korrigiert und berichtet richtigerweise darüber, dass diese Opfer nicht der Atomkraft sondern Wasser und einem Erdbeben zum Opfer gefallen sind. Das wäre nicht der Rede wert, wenn es nicht symptomatisch dafür wäre, wie die deutsche -insbesondere die öffentlich-rechtliche – Medienlandschaft die Realität systematisch verzerrt.  Read the rest of this entry »

Der Umgang mit dem Bundespräsidenten a.D. ist so stillos wie er selbst. Er hätte schon vor zwei Jahren Größe zeigen können und zugunsten des besseren Kandidaten verzichten. Merkel hätte auch damals schon Gelegenheit gehabt, auf Gabriels SMS einzugehen und Wulff gar nicht erst vorzuschlagen. Aber von Anfang an.  Read the rest of this entry »

So ähnlich. Wäre doch eine stilvolle Alternative gewesen. Und der Dienstwagen wäre in der Garage geblieben.

Nicht der Überfall der Bank ist gemeint. Sondern die Geiselhaft, in die die Banken uns wiederholt nehmen wollen. Ein angstmachenender Report des internationalen Bankenverbandes findet nur bei Welt Online Niederschlag. Die Botschaft ist ganz klar: Wenn wir mit dem Gelddrucken aufhören, sind die Banken am Ende. Und wir dann auch. Aber stimmt die Hypothese wirklich. Oder reißt uns das nicht nur noch weiter in den Abgrund? Oder geht das gar nicht mehr? Read the rest of this entry »

Ja, ich gebe es zu. Manchmal ist Freiheit scheiße. Und zwar immer dann, wenn andere Menschen den ihnen zur Verfügung stehenden Entscheidungsspielraum in völlig falscher Weise nutzen. So wie neulich Oliver Kahn, der als Experte beim Testländerspiel gegen Frankreich eine Frisur in die Fernsehkameras hielt, deren Beschreibung auf zivilisierte Weise kaum möglich ist. Völlig unverständlich, daß der Sender Kahns Kopf nicht Read the rest of this entry »

Nun ist es (fast) amtlich. Das Erneuere Energie Gesetz verstößt gegen das Grundgesetz, weil es in seiner Funktionsweise dem Kohlepfennig entspricht. Und der wurde bereits 1994 vom Bundesverfassungsgericht gekippt. Das habe wir hier schon öfter festgestellt – zuletzt am 15. Oktober 2010. Nun hat es die juristische Fakultät der Universität Regensburg bestätigt. Beim ÖKO-EURO handelt es sich um eine versteckte Subvention.  Read the rest of this entry »

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 650 other followers