Unter diesem Titel machte sich die Zitty vor einiger Zeit Gedanken über den Zustand von „Linkssein“ heute. Manchmal liest sich das richtig drollig, beispielsweise in dem Bericht über eine Baugruppe, deren entstehendes Haus mehrfach von Linken angegriffen und beschädigt wurde. Die Bauherren verstehen die Welt nicht mehr. „Wir sind doch keine Investoren“, verteidigen sie sich. Daß andere Genossinnen und Genossen auch in ihrem Fall denken, daß Eigentum Diebstahl sei und auch der richtige Rahmen das falsche Leben nicht rechtfertige, will ihnen offenbar nicht in den Kopf.

An anderen Stellen ruft die Zitty das Kopfschütteln eher bei ihren Leserinnen und Lesern hervor, etwa in den warmen Geleitworten der Redaktion. Hier wird die Marschroute ausgegeben: links und rechts, das sei ein überholtes Schema. Viel sinnvoller sei es, die Menschen in Empathische und Nichtempathische einzuteilen.

Daß Mitgefühl noch lange keine Hilfe bedeutet und daß Hilfe oft erfordert, nicht allzuviel Mitgefühl zu haben, diese Überlegungen sind dem Text leider fremd. Dabei ist es wie beim Abziehen eines Pflasters. Bedauern und Händchenhalten sind ja ganz nett, aber sie können den Schmerz nicht lindern. Hilfreich ist dagegen, wer sich ein Herz faßt (und möglicherweise anschließend als herzlos verunglimpft wird) und das Pflaster mit einem Ruck abreißt. Ähnliches gilt für andere Fälle medizinischer Hilfe genauso wie im Hinblick auf psychische oder soziale Schwierigkeiten.

Doch daß komplexe Probleme durch die Zuhilfenahme von Vernunft besser gelöst werden können als durch ein bloßes Gefühl, scheint dem Autor nicht in den Sinn zu kommen. Wahrscheinlich ist ein solcher Gedanke nicht empathisch, sondern kalt und FDP. Die Dinge sollen sich lieber gut anfühlen, als tatsächlich gut zu sein.

Blöd nur, wenn man eines Tages mit den Konsequenzen der eigenen Kurzschlußhandlungen und -haltungen konfrontiert wird. Jetzt ist es höchste Zeit, das alte Feindbild aufzupolieren und der Welt zu erklären, was die Rechten, Kapitalisten und Nichtempathischen mal wieder verbrochen haben. Plötzlich sind links und rechts wieder ganz aktuell…

About these ads