Davon hat Heiner Geißler i. Z. mit Stuttgart21 gefaselt. Jetzt wäre es angebracht. Denn Warnstreiks sind verboten. Per Gesetz. Solange noch verhandelt wird, darf nicht gestreikt oder ausgesperrt werden. Sind die Verhandlungen gescheitert, gibt es eine Urabstimmung. Die Mehrheit der Gewerkschaftsmitglieder muss für den Arbeitskampf stimmen. Daran halten sich die Bahnbediensteten gerade mal gepflegt gar nicht.

About these ads