Rot-Grün hat keine Mehrheit. Nicht mal in den Umfragen. Denn fast 6 Millionen Wähler, die sich von CDU oder FDP abgewendet haben, würden gar nicht mehr wählen. Also auch nicht die hell- und dunkelroten oder grün lackierten Sozialisten. Eine neue konservativ-wirtschaftsliberale Partei könnte dagegen gleich mit 20% der Stimmen rechnen. Das ist für Leser dieses Blogs keine wirkliche Neuheit. Denn wir hatten hier ja schon festgestellt: Das Leben ist kein Nullsummenspiel. Die Demoskopie schon.

Deshalb ist auch bei der Interpretation dieser Umfragen Vorsicht geboten. Die Demoskopie entzieht sich der Falsifizierung durch Immunisierung. Dabei stimmen die Wahlergebnisse selten mit den vorher veröffentlichten Umfragen überein. Ob die genannten Werte – insbesondere hinter dem Komma – stimmen, ist also fraglich. Allerdings bestätigen sie den Trend, den ich mit meiner Einpersonen-Feldstudie bestätigen kann.

Die Leute sind sauer, weil diese Regierung nicht nach der Wahl getan hat, was sie vorher gesagt hätte. Weil sie über ein halbes Jahr ein Machtvakuum entstehen ließ, dass möglichst viele Menschen in NRW zur Wahl locken sollte. Das Gegenteil ist der Fall. Weil die CSU im Irrglauben, wenn sie die FDP kleinkriegte, hätte sie wieder die absolute Mehrheit, sich selbst zerlegt. Und weil sich der Eindruck einschleicht, dass die gar nicht regieren können.

Aber deshalb wollen diejenigen, die CDU,CSU und FDP gewählt haben noch lange keine Sozialisten an der Regierung.

About these ads