Auf S. 183 des aktuellen Jahresberichts bestreitet Amnesty kategorisch, dass sich palästinensische Kämpfer während Cast Lead absichtlich unter Zivilisten gemischt hätten:

Amnesty International found no evidence that Hamas or armed militants used hospitals as hiding places or to carry out attacks, and the Israeli authorities did not provide evidence to substantiate such allegations.

Der Missbrauch von Schulen und Moscheen, oder die Taktik Zivilkleidung zu tragen wird von den “Menschenrechtsverteidigern” nicht einmal erwähnt. Es geht hier nicht darum, dass Amnesty zum wiederholten Mal ungeprüft Schauergeschichten über Israel weitergereicht hat. Es geht darum, dass Amnesty International Menschenrechtsverletzungen deckt. Und sie wissen was sie tun.

Hamas and other groups generally store weapons in civilian areas and there is no reason to believe that it was any different during Operation ‘Cast Lead’. By doing so, it rendered such locations possible targets of attack and therefore exposed civilians who may have been present to risk.

Dieses Zitat stammt aus dem einem älteren Amnesty-Bericht über Cast Lead (S.75). Es handelt sich demnach um eine bewusste Parteinahme für den islamofaschistischen Terrorismus im ganz Sinne des Goldstone-Reports und nicht einfach um schlampige Arbeit.

Belege für die absichtliche Gefährdung palästinensischer Zivilisten durch Hamas und andere Terrorgruppen während Cast Lead finden sich in gedruckter Form und nachvollziehbar belegt in Dershowitz Replik auf Goldstone (S.31-46) und in Kurzform hier und hier. Ich hatten darüber hier, hier und hier gebloggt.

Das Fazit bleibt immer das gleiche. Die Menschen in Gaza sind die Geiseln islamofaschistischer Fanatiker, die denken sie hätten das gottgegebene Recht unbeteiligte Zivilisten als Schutzschilde bei ihrem Endkampf gegen den jüdischen Staat zu missbrauchen. Die UN und Amnesty International leugnen diese Verbrechen, obwohl sie ihnen bekannt sind. Das kann man nicht oft genug schreiben. Deswegen wird das auch nicht das letzte Mal gewesen sein, dass dieses Thema hier diskutiert wird.

Mehr über den Abstieg von Amnesty International hier.

Ein unbedingt lesenswerter Artikel über die „unabhängige“ NGO Human Rights Watch und die Rolle von Marc Garlasco bei der Untersuchung von Cast Lead findet sich hier. Die Dinge sind manchmal anders als sie scheinen, aber leider auch oft schlimmer als zu erst gedacht.

About these ads