You are currently browsing the monthly archive for March 2010.

Als ich am vergangenen Freitag diesen Artikel sah wusste ich sofort, dass in den nächsten Tagen so eine Meldung erscheinen würde.

Das britische Unterhaus stellt in seinem Bericht fest, dass Manipulationen bei der Klima-“Forschung” zum täglichen Geschäft gehören.  Dem Leiter der CLimate Research Unit (CRU) an der East Anglia University in Norwich sei deshalb nichts vorzuwerfen. Eine gewonnene Erkenntnis auf der Basis von Manipulation ist also dann gültig, wenn nur alle, die sie gewonnen haben wollen, an der Manipulation ausreichend mitgewirkt haben. Das Löschen von Daten, das hier untersucht wurde, ist bereits eine solche Manipulation, weil sie die Hypothese vom “mensch-gemachten Klimawandel” dagegen immunisiert, widerlegt zu werden. Read the rest of this entry »

Zum Dritten Mal waren wir nun von einer Freundin zum Seder-Abend gebeten, in dem – so der Rabbiner in seiner Eröffnungsansprache – der Freiheit des israelischen Volks gedacht wird, das diese durch den Auszug aus Ägypten erringt. Read the rest of this entry »

Harald Martenstein, von Beruf Feuilleton-Edelfeder, sorgt sich heute im Tagesspiegel darum, dass junge Muslime im Kino knutschen müssen (via ach gut). Seiner Ansicht nach ist das unveräußerliche Recht auf Ungeknutschsein in Gefahr, weil in Berlin ein Verein namens “Heroes”  drei junge Muslime an Schulen schickt, um Werbung für einen aufgeklärten Umgang mit Partnerschaft und Sexualität jenseits von Jungfräulichkeitskult und Machogehabe zu machen (SPON berichtete). Martenstein befürchtet, dass die “voll angepassten” Heroes die eine oder andere züchtige Muslima (denn natürlich geht es hier nicht um muslimische Jungs, auch wenn Martenstein krampfhaft geschlechtneutral formuliert) von ihrem religiös motivierten Nonkonformismus abbringen und zu einem mitläuferischen Mitknutschen verführen könnten. Zwar hatte auch der junge Harald “Sex vor der Ehe”, aber angeblich nur deshalb, weil es “so üblich” und er ein “Anpasser” war. So weit, so unglaubwürdig. Read the rest of this entry »

Die Arbeitskosten in Deutschland sind stark gestiegen, während die Nettolöhne sanken. Das ist recht einfach zu erklären: Diejenigen, die arbeiten, müssen mit ihren geringer gewordenen Arbeitsstunden diejenigen mitfinanzieren, die entweder arbeitslos sind oder in Kurzarbeit gehalten werden. Read the rest of this entry »

Steve Gadd – Drum Joe Sample – Piano Eric Clapton (65) - Guitar Marcus Miller – Bass David Sanborn – Saxophone Legends live at Montreux

der Offizier der Golani-Brigade, der letzten Freitag bei einem Antiterroreinsatz in Gaza getötet wurde, war ein “Rechter”, ein “Ultranationalist”, ein religiöser Siedler, kurzum, nach den gängigen Maßstäben der “Israelkritiker” das Schlimmste vom Schlimmen.

Über einen seiner Einsätze in der Westbank sagte er:

“This isn’t a simple situation,” he said later, “the soldiers need to protect the Jewish settlers and the Palestinian citizens at the same time. Keep calm and collected, and, above all, keep from getting used to things, since the whole place can light up in an instant.”

Seinen vier Kindern verbot er Kriegsspiele.

Seine Mutter Miriam musste 1998 bereits den Tod ihres ältesten Sohnes Uriel bei einem Kampfeinsatz  im Libanon ertragen. Der Presse sagte Frau Peretz:

“There’s no mother, here or on the other side, who wants to lose her children.”

An dem Tag, an dem die Palästinenser solche Ultranationalisten hervorbringen, wird Frieden im Nahen Osten möglich sein.

Von Hindenburg, dem Totengräber der ersten deutschen Republik, sagte man, er habe die komplette Weimarer Reichsverfassung auswendig gekonnt. Sollte das stimmen, hatte der greise Feldmarschall ein gutes Gedächtnis, das ihm als Präsident des heutigen Deutschlands aber nicht viel genützt hätte. Knapp 60 DIN A4-Seiten füllt das Grundgesetz, etwa doppelt so viele Seiten wie die alte Reichsverfassung, in der sogar noch das Kolonialwesen aufgeführt war. Die aktuelle Fassung des Grundgesetzes gleicht dem Zustand unter Hempels bekanntem Sofa. Read the rest of this entry »

Gerade laufen die furchtbaren Bilder der Selbstmordattentate in Moskau über den Bildschirm. In immer wiederkehrenden Endlosschleifen bei BBC und CNN sieht man verwackelte Bilder von rasenden Polizeiautos und Rettungswagen, Feuerwehrleuten und Sanitätern, blutverschmierten Verletzten und Passanten, die die U-Bahn-Stationen verlassen. Unterlegt wird das ganze von einer Unzahl von “Experten”, Augenzeugen, die nur drei Straßenblöcke entfernt den Knall angeblich noch gehört haben und einen Putin-Biographen, der natürlich und sofort die Motivlage der Terroristen erklären kann, von denen man noch nicht mal weiß, wo sie herkamen. Read the rest of this entry »

Cecilia Malmström ist die schwedische EU-Kommissarin für den Bereich Inneres, also alles, was innerhalb der EU vor sich geht. Ein grandioses Amt, schließlich kann sich die skandinavische Proporz-Funktionärin damit in jeden Mist einmischen, für den sie sich gerade interessiert. Und jetzt ist es die Kontrolle des Internets. Read the rest of this entry »

Eigentlich will ich dieses Blog nicht für das überall zu findende tagesaktuelle Politgeseiere nutzen. Aber das Phänomen der Wahlverliererin Angela Merkel weist auch über den Tag hinaus. Bereits vor der Bundestagswahl 2005 machte sie alles falsch, als sie den Stoiber Ede zaudern und zögern ließ, statt kurz und knapp zu sagen: Bleibst halt in Minger. Die Nominierung Paul Kirchhoffs scheiterte nicht an seiner Idee von einer grundlegenden Steuerreform. sondern am mangelnden Konzept. 2010 zog die Kanzlerin die Konsequenz und versuchte einfach mal, gar keinen Wahlkampf zu machen. Und nur weil die Sozen noch schlechter dran war, durfte sie im Kanzleramt bleiben. Danach wurde es auch nicht besser. Read the rest of this entry »

Wie versenkt man 5 Mrd. € staatstragend. Man fördert publikumsfördernd vor der Bundestagswahl den Abverkauf Koreanischer Kleinwagen und bringt so im Folgejahr den gesamten Markt zum Erliegen. Aber da ist man ja hoffentlich schon gewählt und kann mit sorgenvoller Miene erklären, die Krise sei so schlimm, dass man den armen Reichen und leider auch dem Otto Normalverbraucher auch weiter das Geld aus der Tasche ziehen müsste.

Read the rest of this entry »

is like fucking for virginity.

1.  Leugnung eines Vökermordes

2. Androhung der Deportation der letzten Angehörigen des Volkes, das vertrieben und ermordet wurde

3. Forcierter Aufbau einer fünften Kolonne im Ausland durch geheime Konferenzen mit ausländischen Politikern und die Beanspruchung der politischen Führung für ausländische Bürger, die der eigenen Ethnie entstammen.

4. Punktesammeln durch antisemitische Töne

Woran erinnert das nur?

Erst vor kurzem bewiesen 62% der Iraker, dass sie entgegen allen Behauptungen sogenannter Realpolitiker, der sogenannten Friedensbewegung und sogenannter Nahost-Experten, die Demokratie wollen und dafür bereit sind, Risiken auf sich zu nehmen, wie sie in den Ländern des Westens niemand kennt. Die Terroristen bombten sich die Seele aus dem Leib, aber die Wahlen fanden statt und auf den Straßen des Landes wurden wieder stolz und begeistert die markierten Zeigefinger in die Kameras westlicher Journalisten gestreckt. Seit der Wahl passieren nun wunderliche Dinge in den europäischen Qualitätsmedien: Die “4. Macht” fängt an umzudenken, der Krieg gegen Saddam Hussein erscheint plötzlich in einem anderen Licht und George Bushs “Mission Accomplished”-Rede erscheint weniger lächerlich. Read the rest of this entry »

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 646 other followers